zum Inhalt

 

Besucherzentrum-Geiseltal.de

Fundort Pfännerhall - Ständige Ausstellung

Kinderlab Pfännerhall

Ausstellung 'Bergmannslob – Mensch und Kohle'

Geiseltal-Pfännerhall-Netzwerk

Institut für Ökologische Ästhetik

Kollegium

Zentrum für Zukunftstechnologie, Kunst und Design -
Zentralwerkstatt Pfännerhall Geiseltal e.V.

 


Dauerausstellung 'Bergmannslob – Mensch und Kohle'

Selten sind die Spuren der Aneignung von Landschaft in Deutschland so anschaulich und spektakulär wie zwischen dem einundfünfzigsten und zweiundfünfzigsten Breitengrad. Hier versanken im Erdzeitalter des Tertiär die Sumpf- und Trockenwälder; 50 Millionen Jahre darauf entdeckt der Mensch den Wert des dunkelbraunen fossilen Naturstoffes, er nennt ihn Braunkohle. Sie hilft ihm, klimatische Unbilden zu überstehen, er tauscht sie gegen die Mittel des Lebenserhaltes, sie ist ihm ein Schlüssel zu Dampfmaschinen- und Stahlzeit.

Kohleabbau Abbildung: Kohleabbau

Die Bilder von den Haufen- und Waldhufendörfern werden abgelöst von den Bildern des Aufrisses der Erde, vom Abbruch der Dorfflecken. Das Geiseltal ist die Basisressource der östlich davon gewaltig aufstrebenden Chemieindustrie. Braunkohlenfabriken und ein acht Kilometer langer Aufbruch bestimmen die Landschaft. Schließlich die Bilder der Stille. Die Industriebauten sind abgerissen, die kilometerlang abgestellten Grubenloks und Kohlewaggons verschrottet. Die Natur hat eine kurze Zeit, sich Areale zurückzuholen.

Landschaft bei Pfännerhall im Geilseltal Abbildung: Landschaft bei Pfännerhall im Geilseltal

Dann greifen die Bagger wieder ein. Aus dem produktiven Naturverbrauch wird die reproduktive Naturverwendung. Blühende Landschaft als neues Ideal des Wegträumens von Geschichte.

Landschaft zum Wegträumen im Geiseltal Abbildung: Landschaft zum Wegträumen im Geiseltal

Sechs Generationen Bergmannsleben unter verdichtenden Poren der industriellen Arbeit bilden Charaktere. Harte, kantige Persönlichkeiten. So wie etwa die Automobilbauer stolz auf ihre Betriebs- und Arbeitsgeschichte sind so sind es die Bergleute und ihre Familien auch.

Bergmänner im Geiseltal Abbildung: Bergmänner im Geiseltal

Die Zentralwerkstatt will dieses Anrecht in der Dauerausstellung Bergmannslob thematisieren und zeigen.

Die Ausstellungsplanung kann von Erfahrungen profitieren, die aus der Art und Weise und der Wirkung kleinerer Ausstellungen in Pfännerhall zu diesem Thema stattfanden. Diese Expositionen konnten den systematischen und komplexen Anspruch an das Thema Mensch und Kohle höchstens ansatzweise erfüllen. Für die Ausstellungsplanung wertvoll sind die umfangreichen Sammlungen zu Arbeit und Leben der Bergleute und Bergfrauen in Reviermuseen wie beispielsweise in Deuben. In ihnen wird die Komplexität der Objekte ablesbar. Diese Ausstellungsgestaltungen folgen meist den Gegebenheiten der nachgenutzten Substanz der gegebenen Bauten und finden darin ihre Grenzen der Wirkungsmächtigkeit.

Die Pfännerhaller verfügen über den paradigmatischen Industriebau der Zentralwerkstatt. Das bietet sowohl Möglichkeiten wie es auch den Anspruch definiert. Wir haben den Nordost-Saal der Zentralwerkstatt Pfännerhall für die Dauerausstellung bestimmt.

Die Bearbeitung des Projektes begann im Mai 2016 mit der Dokumentation der Gestaltungsintention. Die räumlichen Gegebenheiten des Nordostsaals sollen intensiv genutzt werden. Es soll ein dichtes, begehbares Raumgefüge entstehen. In drei Etagen werden Objekte, mediale und virtuelle Installationen erlebt werden können. Die Darstellungsräume werden durch ein serielles Regalsystem gebildet. Die Ausstellung wird durch komfortable Aufgänge erschlossen; sie wird barrierefrei sein.

Modell Dauerausstellung 'Bergmannslob – Mensch und Kohle' Abbildung: Modell Dauerausstellung 'Bergmannslob – Mensch und Kohle'

Der Stand zum Februar 2017 ist: Das Projekt befindet sich in der Abstimmungsphase mit dem potentiellen Ausstatter. Die Mittelbeschaffung ist am Laufen. Arbeitsgruppen zur Sichtung und Beschaffung der Objekte sind gebildet. Wir gehen davon aus, dass wir Ende 2018 die Dauerausstellung Bergmannslob - Mensch und Kohle eröffnen können.

(Luckner)


FUNDORT PFÄNNERHALL
Ständige Fossilienausstellung der Zentralwerkstatt

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag
von 10 bis 18 Uhr

Telefon: 034633 90825
Kontaktformular
Anfahrt

facebook Sie finden uns auch auf Facebook!  

Das Pfännerhall-Café im Hause lädt zu einer Pause ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Besucherinformationen finden Sie auf www.pfaennerhall-geiseltal.de.

Kinderlab News und Termine