zum Inhalt

 

Besucherzentrum-Geiseltal.de

Fundort Pfännerhall - Ständige Ausstellung

Kinderlab Pfännerhall

Ausstellung 'Bergmannslob – Mensch und Kohle'

Geiseltal-Pfännerhall-Netzwerk

Institut für Ökologische Ästhetik

Kollegium

Zentrum für Zukunftstechnologie, Kunst und Design -
Zentralwerkstatt Pfännerhall Geiseltal e.V.

 


Zentrum für Zukunftstechnologie, Kunst und Design – Zentralwerkstatt Pfännerhall Geiseltal e.V.

Das Gebäude wird zwischen 1923 und 1926 an Stelle der Mechanischen Werkstatt als Zentral Werkstatt Pfännerhall des Braunkohlenwerks von der Wayss & Freytag AG Halle mit Anklängen an den Stil des Art Deco errichtet. Die Maschinenhalle wird 1937 um eine Lehrwerkstatt und 1952 mit Verwaltungsräumen und Werkzeugausgabe erweitert. Der symmetrische Bau mit seiner T-förmigen Kreuzstruktur und den lichtdurchfluteten Innenräumen ist ein bemerkenswertes Zeugnis der Industriekultur aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Unter der Leitung des Hochschullehrers und Designers Peter Luckner beschäftigen sich seit 1993 Studenten aus verschiedenen Hochschulen mit Fragen der Rekultivierung der Region und deren sozial-ökologischen Zukunft. Zu diesem Zeitpunkt ist die Zentralwerkstatt bereits zum Abriss vorgesehen. Mit Unterstützung des Internationalen Rates für Denkmalpflege ICOMOS gelingt es, die Maschinenhalle zu einem schützenswerten, technischem Baudenkmal zu erklären. Peter Luckner und Renate Patz, mit ihr zusammen führt er seit 1997 den Förderverein Zentralwerkstatt Pfännerhall, können für deren Erhalt viele Unterstützer mobilisieren – und so wird die Zentralwerkstatt nicht abrissen sondern, mit staatlicher und privatwirtschaftlicher Förderung, zwischen 1999 und 2001, in ihrer Gestalt von 1938 saniert. Die Immobilie gehört seit 2000 dem „Zentrum für Zukunftstechnologie, Kunst und Design“. Die Betreiber führen es als regionales Entwicklungszentrum. International ist es als Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur bekannt. Fundort Pfännerhall, die ständige Ausstellung des Altelefanten und des Urpferdes, ist der entscheidende Schritt zur Profilierung der Zentralwerkstatt Pfännerhall als Besucher- und Informationszentrums des Geiseltals.


Ab dem 29.7.2016 betreibt die Zentralwerkstatt Pfännerhall die Marketingplattform www.pfaennerhall-geiseltal.de. Die Homepage wird gepflegt von Kathrin Butter, Geschäftsführerin des Fördervereins "Zentrum für Zukunftstechnologie, Kunst und Design Zentralwerkstatt Pfännerhall, Geiseltal".


FUNDORT PFÄNNERHALL
Ständige Fossilienausstellung der Zentralwerkstatt

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag
von 10 bis 18 Uhr

Telefon: 034633 90825
Kontaktformular
Anfahrt

facebook Sie finden uns auch auf Facebook!  

Das Pfännerhall-Café im Hause lädt zu einer Pause ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Besucherinformationen finden Sie auf www.pfaennerhall-geiseltal.de.