zum Inhalt

 

Besucherzentrum Geiseltal

Aktuelles und Bildergalerie

Fossilien des Geiseltals

Kinderlab Pfännerhall

Der Soziotop Geiseltal

Institut für Ökologische Ästhetik

Kollegium

Die Geschichte der Zentralwerkstatt

 


Geschichte der Zentralwerkstatt Pfännerhall

Katalog Katalog Katalog Katalog Katalog Katalog Katalog Katalog Katalog Katalog

Katalog Pfännerhall Einzelseiten zum Download:

jpg-Icon des Dokumentes Seite 01 (204 KB), jpg-Icon des Dokumentes Seite 02 (776 KB), jpg-Icon des Dokumentes Seite 03 (644 KB), jpg-Icon des Dokumentes Seite 04 (631 KB), jpg-Icon des Dokumentes Seite 05 (596 KB), jpg-Icon des Dokumentes Seite 06 (657 KB), jpg-Icon des Dokumentes Seite 07 (641 KB), jpg-Icon des Dokumentes Seite 08 (582 KB), jpg-Icon des Dokumentes Seite 09 (652 KB), jpg-Icon des Dokumentes Seite 10 (719 KB)


Die Hallesche Pfännerschaft war in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu Geld gekommen. Die Produktion von Salz stieg, der Siedeprozess erforderte mehr Energie. Die Braunkohle war mit dem Verfahren der Brikettierung zu einem relevanten Energieträger geworden. Die Pfännerschaft kauft in der Lausitz und im Geiseltal Grundstücke auf und beginnt mit dem Kohleabbau. Die Brikettfabrik im Geiseltal ist 1906 errichtet. Zugleich mit ihr eine mechanische Werkstatt zur Instandhaltung der Grubentechnik. Nach dem ersten Weltkrieg begibt sich die Hallesche Pfännerschaft aus Marktüberlegungen heraus in die Abhängigkeit der Mansfeld AG. Damit verliert sie ihre juristische Selbständigkeit und gewinnt an Finanzen. Die werden unter anderem eingesetzt, um eine repräsentable Zentralwerkstatt zu errichten. Das Gebäude wird zwischen 1923 und 1926 an Stelle der Mechanischen Werkstatt als Zentral-Werkstatt Pfännerhall des Braunkohlenwerks von der Wayss & Freytag AG Halle errichtet. Die Architektur strahlt sowohl Würde wie, über expressionistische Formelelemente, Anmut aus. Die Maschinenhalle wird 1937 um eine Lehrwerkstatt und 1952 mit Verwaltungsräumen und Werkzeugausgabe erweitert. Der symmetrische Bau mit seiner T-förmigen Kreuzstruktur und den lichtdurchfluteten Innenräumen ist ein bemerkenswertes Zeugnis der Industriekultur aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Historische Fotos Pfännerhall im Geiseltal Historische Fotos Pfännerhall im Geiseltal Historische Fotos Pfännerhall im Geiseltal Historische Fotos Pfännerhall im Geiseltal Historische Fotos Pfännerhall im Geiseltal Historische Fotos Pfännerhall im Geiseltal Historische Fotos Pfännerhall im Geiseltal Historische Fotos Pfännerhall im Geiseltal Historische Dokumente Pfännerhall Historische Dokumente Pfännerhall Historische Dokumente Pfännerhall Historische Dokumente Pfännerhall Historische Dokumente Pfännerhall Historische Dokumente Pfännerhall Historische Dokumente Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall Bilder zur Geschichte von Pfännerhall